Partnerschaft zwischen Wirtschaft und Politik

Partnerschaft zwischen Wirtschaft und Politik

Hedi Knaus,Urs und Silvia Iseli, Marianne Koller-Bohl (v.l.nr., Bild: pd)

Am Donnerstag hat Frau Landammann Marianne Koller-Bohl mit der Leiterin des Amtes für Wirtschaft und der Gemeindepräsidentin von Schönengrund die Maschinenbau Krüsi AG besucht.

Für Appenzell Ausserrhoden sind leistungsstarke und wettbewerbsfähige Unternehmen bedeutend. Die wirtschaftliche Entwicklung eines Kantons wird von Unternehmen getragen, die sich dank einer hohen Wettbewerbsfähigkeit auf den Märkten behaupten können. Verstehen sich Wirtschaft und Politik als Partner, können neue Impulse wachsen, schreibt das Ausserrhoder Amt für Wirtschaft. Am Donnerstag besuchte Frau Landammann Marianne Koller-Bohl mit Karin Jung, Leiterin des Amtes für Wirtschaft, und Hedi Knaus, Gemeindepräsidentin von Schönengrund, das spezialisierte Maschinenbau-Unternehmen Krüsi AG. Das 1961 in Speicher gegründete Unternehmen hat seit 1962 seinen Sitz in Schönengrund und ist spezialisiert auf die Produktion von Maschinen für die Holzbearbeitung.

Spektakuläre Holzkonstruktionen wie das Tamedia-Gebäude in Zürich oder der Swatch-Hauptsitz werden auf Krüsi-Maschinen gefertigt. Das Unternehmen beschäftigt 23 Mitarbeitende und exportiert einen Anteil von rund 60 Prozent in über 34 Länder.

(kk), 31. August 2014, Copyright © St.Galler Tagblatt AG