Krüsimatic G1: Facts & Figures

Krüsimatic 01
Krüsimatic 02
Krüsimatic 03
  • Äusserst präziser Schweizer Maschinenbau.
  • Sämtliche Bearbeitungsaggregate werden auf schweren Star-Führungsschienen und -Wagen geführt und mit Kugelumlaufspindeln und Kugelumlaufmuttern verfahren. Die Drehantriebe laufen über spielarme Robotergetriebe.
  • Sämtliche Verfahr- und Drehachsen sind vollwertige NC-Achsen.
  • Dank diesen NC-Antrieben kann mit jedem Bearbeitungsaggregat interpolierend verfahren werden.
  • Die meisten Bearbeitungen sind auf allen Seiten möglich (keine unnötigen Verfahrwege durch Umkanten. Dadurch höhere Präzision und Leistung). Zum Beispiel: Das Zapfenloch auf allen 6 Seiten oder Stellbrettfräsungen beidseitig usw.
  • Beim Sägeschnitt kein Freifahren, da es sofort zur nächsten Bearbeitung geht. Der Hexenschnitt muss nicht sogar zweimal freigefahren werden. Die Abschnitte fallen direkt in die Grube und nicht vor das Steuerpult.
  • Keine Kollision mit anderen Aggregaten und Spannern möglich. Die Aggregate fahren automatisch aus der Kollisionszone (Rahmenbauweise).
  • Alle Bearbeitungen werden nahe bei der Tischauflage ausgeführt (hohe Präzision und stabiles Fräsen).
  • Zentrale, saubere Späne- und Abschnittentsorgung.
  • Stirnbohrungen sind in verschiedenen Durchmessern möglich mit Drehwinkel ohne Werkzeugwechsel (nicht nur Bohrungen über Φ 40 mm).
  • Beim Längstrennen, Nuten und Ausblatten längs mit Kreissäge oder Fräser kein Nachfassen (keine Versätze, keine Verklemmungen, keine Brandstellen am Holz).
  • Schwalbenschwanzzapfen und Schwalbenschwanznuten sind in allen Schräglagen ohne umzukanten möglich. Die richtige Drehzahl kann beim Fräsen gewählt werden, weil kein grosser Scheibenfräser die Maximaldrehzahl bestimmt.
  • Es müssen keine grossen Massen von Greiferzangen beschleunigt werden (keine Leer- bzw. Rückfahrten nötig), lediglich das zu bearbeitende Holz muss beschleunigt werden. Viel weniger Lärm beim Positionieren.
  • Komplett geschlossene Maschinenkabine. Die Unfallgefahr ist auf ein Minimum reduziert, weil alle beweglichen Teile, die eine Gefahr bedeuten, geschützt sind.
  • Bedienung über frei dreh- und schwenkbares Hängepanel (komplette Bodenfreiheit).
  • Serienablängung bundweise möglich.
  • Kein Hydraulikaggregat (keine Hydraulikschläuche, kein Ölverlust).
  • Einfache Maschinenwartung.
  • Einzelstabprogramm auf neuester Technik mit Umkanten und Drehen sowie Optimieren der Seiten, so dass das Werkstück immer optimal in die Maschine einfährt. Grafische Darstellung immer abrufbar.